Sonntag, 15. März 2015

Wassermelder mit SMS Benachrichtigung über RWE SmartHome

Nach dem Wasserschaden im Keller soll ein Wasseralarm per SMS auf dem Mobiltelefon ausgelöst werden.

Die REW SmartHome Zentrale kann bei einem Alarm eine e-Mail versenden. Diese Funktion kostet einmalig knapp 20€. Darin enthalten sind 20 SMS. Weitere 100 kosten dann jeweils 14,95€.
Das geht auch kostenlos. Allerdings nur über Umwege.


Was habe ich:
- Einen Mail App in der SmartHome Zentrale
- Einen Mail Account bei Google-Mail, Kalender und Drive
- Einen Wassermelder

- Einen Tür und Fenster Sensor

Ablauf:
Die Zentrale sendet eine Mail an die Adresse bei Gmail. In Google-Drive gibt es ein Script das jede Minute nach einer bestimmten Mail schaut. Wenn diese erkannt wird, so wird ein neuer Kalendereintrag erzeugt. Dieser wiederum löst die SMS aus. Klingt kompliziert, ist es auch. Dafür ohne weiter Kosten;-)


Umsetzung:
Die Hardware, Wassermelder und RWE Tür und Fenster Sensor
Ich habe bei Amazon den Wassermelder "Rev Ritter 0023440 Wassermelder MX 80" für knappe 16€ gekauft. Dieser hat einen Alarmausgang. Damit wird ein umgebauter Tür- und Fenstersensor der RWE SmartHome Zentrale angesteuert.
Hier der Anschluss am Alarm-Ausgang des Wassermelders:

Die beiden Adern habe ich durch das Gehäuse und an der Unterseite herausgeführt. So musste ich kein Loch in das Gehäuse bohren. Erleichtert auch den Garantiefall.
Als nächsten habe ich den RWE Tür und Fenster Sensor umgebaut. Im inneren ist ein Reed-Kontakt. An diesen werden zwei Kabel angelötet die vom oben gezeigten Alarmausgang des Wassermelders den Reed-Kontakt überbrücken.

Die beiden Pfeile zeigen die Stelle an denen die Kabel angelötet werden.
Da ich auch den Fenstersensor nicht mit einer zusätzlichen Bohrung versehen wollte habe ich die Kabel durch den kleinen Stern auf der Vorderseite geführt.
Der Kabelbinder dient zur Zugentlastung.
Hier die fertige Konstruktion:
Und hier das ganze an der Wand montiert:
Die Software
Nach dem nun die Technik fertig montiert ist muss der Tür und Fenster Sensor in die RWE Steuerung eingebunden werden und ein Ereignisprofil erstellt werden.
Der Fenster Sensor setzt eine Zustandsvariable auf JA.
Diese wird in einem Ereignisprofil abgefragt und führt zu einer e-Mail.
Nun fehlt noch die SMS Benachrichtigung. Dazu gibt es hier eine gute Anleitung und ein Google Tabellen Dokument zum herunterladen. Das darin enthalten Script muss angepasst werden. Das liegt an der inflexiblen RWE e-Mail Benachrichtigung. Hier lässt sich nämlich die Betreff-Zeile nicht anpassen. Die verschickte Mail enthält zusätzlich HTML-Zeichen die in der SMS auch nicht schön sind. Als Label habe ich in Gmail „SMS“ verwendet.
Eingehenden Mails wird mit einem Filter das Label SMS zugewiesen. Hier das Setup:


Das Script sucht also alle Mails mit diesem Label SMS und erzeugt einen Termin dafür. Zusätzlich wird eine SMS Benachrichtigung für den Termin gesetzt und in Gmail das Label der Mail entfernt.
Hier die angepasste Funktion:
Damit das Script regelmäßig ausgeführt wird muss noch ein minütlicher Träger unter „Ressourcen“ -> „Träger des aktuellen Projektes“ gesetzt werden.
So sieht ein Termin im Kalender dann aus:
Die SMS auf dem iPhone sieht dann so aus:

Die grosse Frage an dieser Lösung ist, wie zuverlässig Google die Kalenderbenachrichtigung per SMS verschickt. Die ersten Tests mit einzelnen Benachrichtigungen am Tag haben bestens funktioniert. Zwischen auftreten des Alarms und Eingang der SMS sind nicht mehr als 2 min. vergangen. Die e-Mail gibt es ja auch noch und wenn ich zuhause bin macht der Wassermelder mit 85 db auch ordentlich krach.

Kommentare:

  1. Hallo Jürg, genau so eine Lösung habe ich gesucht. Ich habe sie mit den identischen Komponenten nachgebaut, aber es funktioniert nicht. Schließe ich die Drähte des REV Wassermelders als Überbrückung an die Reed-Kontakt-Enden an, ist der Zustand "geschlossen". Löse ich den Alarm aus, indem ich die Kontakte des Wassermelders überbrücke (mit Wasser), öffnet der "Tür-Sensor" leider nicht. Der Zustand bleibt geschlossen. Halte ich hingegen das Magnet dran, öffnet und schließt der Kontakt bzw. Tür-Sensor. Dies kann man an dem Status im RWE Smarthome Programm unter Windows z.B. sehen und wird i.d.R. innerhalb 1 Sekunde angezeigt. Das bedeutet, der Wassermelder öffnet und schließt nicht korrekt bzw. nicht zu 100%. Ich habe einen zweiten Wassemelder gekauft, das Gleiche! Hast Du eine Idee?

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es selbst gelöst bekommen. Der Schließkontakt des Wassermelders ist nicht potentialfrei, weil irgendwie elektronisch (Transistor, Triac oder Thyristor?!) realisiert. Durch das Verdrehen der beiden Kabelenden am Reed-Kontakt konnte ich das Problem lösen. Es funktioniert.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jürgen, Supersache das!!!�� Gerade zwei Stück fertig gestellt, nachdem wir ja heute wissen, dass Innogy (RWE) auch im Jahre des Herrn 2017, zwei Jahre nach Deiner "Erfindung" immer noch keinen Wassermelder auf die Reihe bekommen hat �� Ich konnte die Benachrichtigung heute über Push-Meldung kostenfrei realisieren, gab es wohl vor zwei Jahren noch nicht.�� Also vielen Dank für DEINEN Beitrag zu MEINER Sicherheit���� Vielen Dank��

    AntwortenLöschen